Willkommen auf der Website der Gemeinde Knutwil



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Sagen, Legenden und Brauchtum


Im Zusammenhang mit der Geschichte Knutwils stösst man auf viel Geheimnisvolles. Einige Beispiele dazu finden Sie hier:

Sage des Goldenen Schatzwagens
Erzählt wird die Sage vom rätselhaften Goldenen Schatzwagen, der hinten im Stockacherwald vergraben sein soll. Der Schatz wartet darauf, beim nächsten Vollmond ausgegraben zu werden. Wer am richtigen Ort gräbt und den Schatz findet, darf dabei kein einziges Wort reden - sonst ist die ganze Herrlichkeit augenblicklich auf Nimmerwiedersehen verschwunden.

Ankebock-Bittgang
Der "Ankebock-Bittgang" geht auf das Pestjahr Ende des 17. Jahrhunderts zurück, das viele Opfer forderte. Einige Bauern legten in ihrer Not eine Gelübde ab, wonach sie einmal jährlich die Gemeindeangehörigen mit Butter und Brot versorgen würden. Diese Pflicht ist im Grundbuch der Gemeinde eingetragen. Die dazu seit altersher verpflichteten Besitzer der Höfe von Eriswil, Hitzligen und Wolen bringen in Körben Butter und Brot und verteilen den vom Pfarrer gesegneten "Ankebock". Mit der heutigen Form des Ankebock-Bittganges im Sommer konnte die Kirchgemeinde einen alten Brauch retten und ihn traditionsgemäss in das Kirchgemeindeleben einführen.

Römerstrasse
Dabei handelt es sich wahrscheinlich um einen recht bescheidenen Fahrweg. Der genaue Verlauf ist unbekannt.

Kloster im Bäsler
Ein besonders interessantes Gebiet für Forscher müsste der Bäsler sein. Auf dieser leichten Anhöhe südöstlich des heutigen Dofkerns soll einst ein Kloster gestanden haben. Ein unterirdischer Gang führe von hier in die Gegend des Pfarrhauses. Von Edlen von Knutwil wird erzählt, sie sollen auf dem Bäsler, in der Burg von Knutwil, ihren Stammsitz gehabt haben.

Stadt "Bruno"
Noch hört man von der Sage einer längst vergangenen Stadt "Bruno", die sich einst über den waldigen Höhenzug ausdehnte, der jetzt den Namen "Stockacher" trägt. Von kostbaren Altertümern und goldenen Schätzen ist die Rede.

Gemeindeverwaltung
Knutwil

Büelstrasse 3
6213 Knutwil

Tel.: 041 925 82 82
Fax: 041 925 82 80
E-Mail

Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch
08.30 - 11.45 / 14.00 - 17.00 Uhr

Donnerstag:
08.30 - 11.45 / 14.00 - 18.00 Uhr

Freitag:
08.30 - 11.45 Uhr / Nachmittag geschlossen